Die sublinguale Einnahme von CBD

Die sublinguale Einnahme fördert die Aufnahme durch die Schleimhäute unter der Zunge. Dies geschieht, wenn man das CBD-Öl unter die Zunge tröpfelt und es sich auflösen lässt. Durch die sublinguale Einnahme gelangt das CBD-Öl schneller in den Blutkreislauf, da es das Verdauungssystem umgeht, wo es abgebaut und verstoffwechselt werden muss. Mit dem Wachstum und der Popularität von CBD-Produkten hat sich die sublinguale Verabreichung zur gebräuchlichsten und am häufigsten verwendeten Methode der Einnahme von CBD entwickelt.

Schlüsselfaktoren der Einnahme von CBD

  • Verwendung: Sublingual
  • Bioverfügbarkeit: Gering (20-35% des CBDs konsumiert)
  • Genauigkeit der Dosis: Sehr hoch
  • Zeit bis zum Wirkungseintritt: 40-50 Minuten
  • Dauer der Wirkung: 4-6 Stunden

Die Unterzungenspeicheldrüse, die sich unter der Zunge befindet, ist in der Lage, jede verabreichte Substanz aufzunehmen. Sie gelangt direkt in den Blutkreislauf und schützt dadurch die Leber, wo die Substanzen normalerweise verstoffwechselt werden. Dies wird als sublinguale Einnahme oder sublinguale Verabreichung bezeichnet. Typische Produkte, die sublingual verabreicht werden können, sind CBD-Tinkturen, Lutschtabletten und Sprays. Da beim sublingualen Verzehr die Substanz direkt in den Blutkreislauf gelangt, kann der Körper ihre Wirkung viel schneller als bei oraler Einnahme spüren und den Verdauungstrakt schonen. Es findet also ein geringerer Abbau statt, da die Substanz hauptsächlich von den Enzymen im Speichel verarbeitet wird.

Finde das beste CBD Öl für Deine Bedürfnisse in unserem Markenvergleich.

 

 

Moritz Written by: Moritz

Leave a Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.