Cannabis wurde seit über 3000 Jahren beispielsweise in China für die natürlichen Eigenschaften genutzt. Cannabidiol, besser bekannt als CBD ist eins der 100+ Cannabinoide in der Cannabis Pflanze. In den letzten Jahren wurden die speziellen positiven Eigenschaften dieses Cannabinoids sehr gut untersucht und zum Nutzen vieler Menschen, hat die Forschung zu vielen Durchbrüchen geführt. Alerdings gibt es immer noch ein großes Stigma rundum die Welt des medizinischen Cannabis, da ein grosser Teil der Bevölkerung immer noch der Meinung ist, dass es eine „schädliche Droge“ ist. Aufgrund der Tatsache, dass CBD keinepsychoaktive Eigenschaften hat, ist CBD jetzt in der Mehrheit der Länder legal. Dies ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, aber dieser Beitrag zielt darauf ab, einige Missverständnisse, welche therapeutische Cannabinoid Therapien und EIgenschaften von Cannabinoiden umgeben, zu klären.

CBD ist das einzige Cannabinoide, welche therapeutische Eigenschaften besitzt.

Es gibt immer noch Cannabinoide, die zu entdecken sind aber aus den über 100 Cannabinoiden, welche bis jetzt entdeckt und untersucht wurden (, hat die Mehrheit medizinische Eigenschaftenwie z.B. CBN,THCA, CBC). Obwohl viele dieser Cannabinoide ähnliche Wirkungen an den Tag legen, gibt es keine zwei, die gleich sind. Das heißt, dass während THC hauptsächlich bekannt für seine psychoaktive Wirkung ist, sind sowohl CBD als auch THC die bekanntesten Cannabinoide mit therapeutischen Effekten. Sowohl CBD als auch THC. Diese werden unter anderem für ihre entzündungshemmenden, anti-epileptischen und schmerzstillenden Effekte benutzt.

CBD ist das gleiche, wie synthetisches Cannabis

CBD Öle werden aus Hanf Pflanzen gemacht, aufgrund des hohen CBD Gehalts und dem geringen Level an THC, was dazu führt, dass es in vielen Ländern angebaut werden darf, im Gegensatz zu der Cannabis Sativa Pflanze. Syntethisches CBD wird im Labor hergestellt und obwohl es für manche Medikamente genutzt wird, besitzt es nicht die gleiche Wirkung, wie die originalen Cannabinoide. Pharmakologien und Pharmazien veröffentlichten einen Bericht im Jahr 2015, um die analgetischen Effekte von CBD und synthetischen CBD an Laborratten zu testen. Forscher fanden heraus, dass die Ratten viel höhere Dosen der synthetischen CBD benötigten, um die schmerzlindernden Effekte des natürlichen CBD zu erfahren.

CBD wird zu THC im Körper

In der Vergangenheit wurde gesagt, dass CBD zu THC werden kann, wenn es zur Magensäure gelangt. Seitdem gab es viele menschliche Untersuchungen, welche gezeigt haben, dass dies nicht der Fall ist und es noch nie so war, dass ein Enzym sich im Körper verändern kann. Mehrere Ergebnissen, die dies vorschlugen, waren inkonsistent und die „Magensäure“, die in diesen Experimenten verwendet wurde, wurden nicht genau dargestellt

CBD funktioniert nur mit sich selbst

Tatsächlich ergänzen sich CBD und THC perfekt und werden in Kombination genutzt für verschiedene Erkrankunge, da sie synergtische Effekte haben und gegenseitig ihre therapeutischen Effekte hervorrufen. Forscher haben herausgefunden, dass die Wirkungen von CBD und THC, als sie bei der Behandlung von Hirn und Brustkrebs getestet wurden, zusammen besser wirkten, als seperat.

CBD ist ein Sedativum

Während Studien gezeigt haben, dass CBD nützlich für Schlafprobleme ist, hat Dr Russo kürzlich auch herausgefunden, dass CBD in geringen Dosen ein effektiver Stimulant sein kann. Es soll auch als Antagonist für THC agieren, was nützlich für Patienten ist, denen eine kombinierte Behandlung verschrieben wurde. Russo fand heraus, dass Terpene verantwortlich sind für dieses Sedativum und der „Couchverriegelungs“ Effekt ist tatsächlich Migräne.

CBD wird niemals so effektiv sein, wie pharmazeutische Medikamente

Während manchmal pharmazeutische Medikamente stärker sind, heißt es nicht, dass sie besser wirken. Es wurden viele Studien erstellt, um diese falschen Annahmen zu prüfen; 2015 fand eine Forschungsgruppe heraus, dass wenn CBD und herkömmliche Schmerztabletten benutzt wurden, sie ihre Wirkungen gegenseitig verstärken konnten und Patienten die verschriebenen Medikamente weniger nutzen mussten, bis sie schließlich nur noch CBD benötigt haben und somit eine alternative Behandlungsmethode hatten, im Gegensatz zu pharmazeutischen Produkten, welche Nebenwirkungen haben und zur Abhängigkeit führen.

Cannabidiol hat die Fähigkeit tausenden Menschen auf der Welt zu helfen, aber das allgemeine Ansehen der Cannabis Pflanze ist bei Autoritäten noch immer negativ gesehen. Obwohl es signifikante Entdeckungen gab und viele einzelne Beispiele, die die Nutzung von therapeuthischen Produkten befürworten, gibt es dennoch viele falsche Annahmen und ein negatives Stigma über diese Pflanze und alternativer Medizin.