Epilepsie

Der Einsatz von CBD gegen Epilepsie hat in den letzten Jahren weltweit nicht nur einmal für Schlagzeilen gesorgt. Das Endocannabinoidsystem (ECS) im menschlichen Körper reguliert biologische Prozesse wie das Organ, Nerven- und Immunsystem. CBD tritt mit dem Endocannabinoidsystem in Wechselwirkung und aktiviert Komponenten des ECS’s. Deshalb kann CBD unter anderem helfen, die durch Epilepsie bedingten Anfälle zu reduzieren.

Charlotte, ein 6-jähriges Mädchen, litt ihr bisheriges Leben an starken epileptischen Anfällen. Seit ihre Mutter anfing sie mit CBD-Öl von einem spezifischen Cannabissorte zu behandeln, hatte sich Charlottes Zustand erheblich verbessert. Sie hatte wesentlich weniger Anfälle, nur noch zwei bis drei Mal pro Monat und sie konnte endlich gehen, Fahrrad fahren und eigenständig essen. Dazu kam, dass sie von Tag zu Tag mehr sprechen konnte.

Ein Junge namens Jayden litt an schweren Anfällen und Ärzte verschrieben ihm starke Arzneimittel, welche täglich ein chemisches „high“ verursachten. Sein Vater suchte nach Alternativen und entschied sich dazu, seinen Sohn mit CBD zu behandeln. Inzwischen hilft das CBD-Öl Jayden seine Anfälle erfolgreich zu bekämpfen und die meisten Medikamente konnte er absetzen.